Fahrzeugtechnik: Warum Systeme der aktiven Sicherheit unverzichtbar für die Vision Zero sind

20150715_Fahrzeugtechnik-Warum-Systeme-der-aktiven-Sicherheit-unverzichtbar-für-die-Vision-Zero-sind

 

Die Vision von null Verkehrstoten liegt noch in weiter Ferne. Und doch muss die sogenannte Vision Zero keine Utopie bleiben, zeigen die Auswertungen der Dekra-Unfallforschung. Hierbei kommt den Assistenzsystemen eine wichtige Rolle zu, die einen Unfall im Vorfeld vermeiden helfen.

Zum ganzen Artikel: http://www.springerprofessional.de/warum-systeme-der-aktiven-sicherheit-unverzichtbar-fuer-die-vision-zero-sind/5825688.html

Advertisements

Über Frank-Michael Preuss

Unsere PR-Agentur aus Hannover ist langjährig erprobter Dienstleister für zielorientierte Pressearbeit, Public Relations, Online-PR, Content-Marketing, Social Media und Social Networking. Als PR-Agentur analysieren und beraten wir im Vorfeld Unternehmen und passen unsere PR-Aktivitäten an die tatsächlichen Erfordernisse an. >>> https://www.fmpreuss.de

Veröffentlicht am 20/07/2015 in Uncategorized und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Fahrzeugtechnik: Warum Systeme der aktiven Sicherheit unverzichtbar für die Vision Zero sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: