Hörgeräte sind Prophylaxe gegen Demenz

SAMSUNG CSC

 

Hörgeräte Zöllner aus Hannover berät und testet kompetent und unabhängig bei allen Fragen rund um das Hören und um alle Arten von Hörgeräten

Ungefähr15 Millionen Menschen in Deutschland hören schlecht oder haben bereits eine fortgeschrittene Schwerhörigkeit. Dabei tragen die wenigsten davon ein Hörgerät oder haben sich beim Hörgeräteakustiker testen lassen. Solange man jung ist, misst man einem leichten Hörverlust keine große Bedeutung bei, das ändert sich aber zusehends mit zunehmendem Alter. Oft muss erst eine Ausgrenzung erfahren werden oder bereits der Verlust sozialer Kontakte, bevor jemand aktiv wird.

Dabei lauern noch andere gesundheitliche Gefahren. „Eine Altersschwerhörigkeit, die nicht versorgt ist, ist der Hauptrisikofaktor für die Altersdemenz“, sagt Prof. Arneborg Ernst, Direktor der HNO-Klinik am Unfallkrankenhaus Berlin: „Wenn Sie nicht kommunizieren können und wenn Sie keine aktive Beziehung zu Ihrer Umwelt mehr haben, gehen Sie in den sozialen Rückzug und dann droht Ihnen eine Altersdepression.“ (Quelle: ARD)

„Entscheidend ist, dass ein Hörverlust rechtzeitig erkannt und mit einem Hörgerät versorgt wird“ – Almuth Zöllner aus Hannover ist zertifizierte Hörgeräteakustiker-Meisterin und berät täglich Menschen, für die der erste Schritt in ein neues Leben bei einem fachlich kompetenten Hörtest beginnt. Damit kann ganz etwas Entscheidendes für ein angenehmeres Miteinander getan werden – denn: „Gut Hören bedeutet ein großes Stück Lebensqualität“.

Anhand des Hörtestes erstellt der Hörgeräteakustiker im ersten Schritt das sogenannte Tonaudiogramm. Mit diesem kann genau vermittelt werden, in welchen Bereichen eine Hörminderung besteht. Je länger eine Schwerhörigkeit besteht, umso nachhaltiger bauen die Strukturen im Gehirn ab, die für das Hören zuständig sind. „Je länger das dauert, umso aufwendiger ist es dann wieder, ein vernünftiges Hören herzustellen“, erklärt Almuth Zöllner.

Der zweite Schritt klärt den persönlichen Anspruch an ein Hörgerät. Dabei stehen verschiedene Hörgerätetypen zur Auswahl. Die gängigsten Hörgeräte sind dabei die Hinter-dem-Ohr- und die Im-Ohr-Geräte. Letztere umfassen noch weitere Bau-Formen mit unterschiedlicher Minimalisierung.

Die Preisspanne ist groß und reicht vom zuzahlungsfreien Kassenmodell bis zum ausgereiften Hightech-Hörgerät. Auch der Staat hat für den Bürger nachgebessert: die Krankenkassen haben seit November 2013 die Festbeträge, also die Zuzahlung, nahezu verdoppelt – auf fast 8700 Euro für jeweils ein Ohr. Gleichzeitig wurden technische Anforderungen an Hörgeräte festgelegt, die sicher dafür sorgen, dass aktuelle Kassengeräte bereits hochwertige digitale Hörsysteme sind.

„Damit kann eigentlich jeder, der unter einer Hörminderung oder bereits einer echten Schwerhörigkeit leidet, wieder aktiv am Leben teilnehmen und stoppt damit weitere gesundheitliche Verschlechterungen und Risiken“, rät Almuth Zöllner.

Kontakt:

Hörgeräte Zöllner

Ansprechpartner: Almuth Zöllner

Marienstr. 46

30171 Hannover

Telefon 0511 2281516

E-Mail: info@hoergeraete-zoellner.de

Web: http://hoergeraete-zoellner.de

BoConcept setzt vielseitige Akzente zum Frühjahr 2015

BoConcept setzt vielseitige Akzente zum Frühjahr 2015

 

Drei Coups von BoConcept überraschen zum Frühlingsauftakt: Die neue Outdoor-Möbelkollektion, ein Kurzfilm mit Hollywoodstar Mikkelsen und die Auszeichnung zum ‚TOP Fachhändler‘ in Hannover und Hamburg

Die Zeiten, in denen Gartenmöbel eine rein funktionale Sitzgelegenheit waren, sind endgültig vorbei. Es zählt nicht nur Strapazierfähigkeit und Wetterbeständigkeit, sondern Design, Komfort und Qualität. Der Designer Henrik Pedersen gestaltete nach seinem Innenraum-Stuhl Adelaide nun auch die gleichnamige BoConcept Outdoor-Kollektion.

Kernstück der Outdoor-Kollektion ist der Adelaide Stuhl, der durch  seine gemütliche und leicht kurvige Sitzfläche einen hervorragenden Sitzkomfort bietet. Er ist außerdem mit oder ohne Armlehnen erhältlich und man kann ihn in den Farben Grau, Weiß oder Schwarz und mit unterschiedlichen Beinausführungen – warmes Eukalyptusholz oder coolem Stahl – kombinieren. Passend zum Stuhl gibt es verschiedene Ess- & Lounge-Tische, die durch die Tischplatten aus weißem Hochdruckschichtstoff und Beinen aus Eukalyptusholz auch einem starken Regenguss Stand halten. Eine wirklich designige Outdoor Kollektion, die den Außenbereich zur Wohlfühloase macht.

Richtig in Szene wurde die neue Outdoor Kollektion am Set des neuen BoConcept Kurzfilms mit Hollywoodstar Mads Mikkelsen – und da sind wir beim zweiten BoConcept Coup des Frühjahrs. In der Villa des erfolgreichen BoConcept Designers Morten Georgsen in Valencia drehten BoConcept und Mads Mikkelsen gemeinsam einen unterhaltsamen Kurzfilm.  Das Zusammentreffen der beiden „Dänen“ BoConcept und Mads Mikkelsen ist als Symbol für die immense Energie des kleinen Landes zu bewerten – und dass immer dort große Dinge geschehen, wo die richtigen Partner aufeinander treffen. Beide stehen für Stil, Charme und Eleganz. „Das passt perfekt“, sagten sich die Macher von BoConcept  und produzierten gemeinsam mit Mikkelsen den fünfminütigen Kurzfilm ‚THE CALL‘.

In spannender Nachtstimmung treffen das stilvolle Interieur des Sets und die emotional starke Power von Hauptdarsteller Mikkelsen – der auch gleichzeitig federführend in die Entwicklung des Skripts involviert war – unterhaltsam aufeinander.

Die dritte Neuheit von BoConcept aus Hamburg am Fischmarkt und Hannover ist die wiederholte Auszeichnung zum ‚TOP Fachhändler 2015‘ der führenden Wohnzeitschrift ‚Schöner Wohnen‘.         Die entscheidenden Kriterien, die angesetzt werden um die TOP Fachhändler für Einrichtung und Möbeldesign in Deutschland zu küren, sind:

renommierte Marken,

umfassender Service und

exzellente Beratung.

BoConcept in Hamburg am Fischmarkt und Hannover zählen also zu den TOP 250 Fachhändlern für Einrichtung, was sich im ausgezeichneten Möbeldesign von BoConcept und in den besonderen  Serviceleistungen der beiden Stores – wie die persönliche Home-Beratung durch Innenarchitekten und die umfassende Planung – begründet.

Der Kurzfilm „The Call“ ist hier zu sehen: http://www.boconcept.com/de-de/

Kontakt:

BoConcept Hamburg am Fischmarkt

Valsgaard Möbeldesign Hamburg GmbH

Große Elbstraße 39

22767 Hamburg

Tel. 040 3808760

http://www.boconcept-experience.de/hamburg

BoConcept Hannover

Valsgaard Möbeldesign Hannover GmbH

Osterstraße 26 / Ecke Windmühlenstraße

30159 Hannover

Tel. 0511 54358410

http://www.boconcept-experience.de/hannover

Die neue BoConcept Kollektion 2015 präsentiert richtungsweisende Trends

BoConcept-Adelaide+Monza

 

Bei BoConcept Hannover und Hamburg am Fischmarkt sind die neue Kollektion und der dazugehörige Katalog 2015 eingetroffen. Unter dem Motto „It‘s a conceptstehen in diesem Jahr ganzheitliche Wohnkonzepte und maßgeschneiderte Lösungen für individuelles Wohnen im Fokus

BoConcept, international bekannt für modernes und urbanes Interior Design, launcht im Spätsommer diesen Jahres seine neueste und bisher umfangreichste Möbel- und Accessoires-Kollektion aller Zeiten. Zusammen mit der damit verbundenen weltweiten Kampagne „It’s a concept“ präsentiert BoConcept ganzheitliche Wohnkonzepte und maßgeschneiderte Lösungen für individuelles Wohnen. Die aktuelle Kollektion wird ab dem 01. September 2014 in allen BoConcept Stores sowie im Online-Shop verfügbar sein.

Stilistisch setzt die BoConcept Kollektion neue Trends in Form, Farbe und Material, die der eigenen Kreativität großen Freiraum zur Entfaltung einräumen. Das Ergebnis: Klassische Eleganz trifft auf modernes und multifunktionales Design. Organische Formen, linear und zeitlos, vereinen sowohl Stil als auch Komfort. Darüber hinaus werden natürliche Materialien wie Holz, Baumwolle und Leder durch metallische Elemente aus Kupfer und Messing neu interpretiert.

Produkthighlights der Kollektion 2015 sind unter anderem die neuen Stühle der Adelaide- und Sessel der Boston-Serie. Designer Henrik Peterson hat mit diesen nicht nur Produkte geschaffen, die modern und komfortabel sind, sondern vor allem individualisierbar. Der Adelaide Stuhl kann durch verschiedene Design- und Materialoptionen nahezu vollständig nach den individuellen Wünschen gestaltet werden.

Zum Launch der neuen Kollektion geht die Marke BoConcept zusätzlich einen neuen Werbeweg. Unter dem Motto „Test the Concept“ können Verbraucher in den Metropolen BERLIN, DUBAI oder NEW YORK die neue BoConcept-Kollektion in eigens dafür eingerichteten Appartements für kleines Geld, nämlich nur 50€ pro Nacht, testen. Die Verfügbarkeit und Buchungen werden über die Stores geprüft und abgewickelt. Wer sein Glück versuchen möchte: Bis zum 31.10. ist bei Teilnahme an dem großen BoConcept-Gewinnspiel ein 3-tägiger Städtetrip für 2 Personen in einem Apartment nach Wahl inklusive Flug zu gewinnen.

Das seit Jahren bewährte Angebot der „Homeberatung“ wurde mit der neuen Kollektion zusätzlich durch erweiterte Planungssoftware und umfangreiche Schulungen der Innenarchitekten nochmals verbessert. Ziel ist es den Kunden „vor Ort“, in seinen eigenen 4 Wänden, umfassend zu beraten. Die Design-Berater der Stores Hannover und Hamburg am Fischmarkt kommen nach vorheriger Terminabsprache zum Kunden.

Die neue Kollektion ist ab September 2014 in Hannover und Hamburg am Fischmarkt live in den neu gestalteten Stores zu erleben. Der 164 Seiten umfassende Katalog zur neuen Kollektion 2015 ist im Internet zu bestellen oder liegt in den Stores bereit.

Termine:

Hamburg: am 28.09.2014 – Einladung zur neuen Kollektion-Präsentation am verkaufsoffener Sonntag bei BoConcept am Fischmarkt, Große Elbstraße

Hannover: am 18.09.2014 – Einladung zur neuen Kollektion-Präsentation und „DANKE Hannover“ bei BoConcept in der Osterstrasse 26 / Ecke Windmühlenstraße

Weitere Infos und Kontakt:

BoConcept Hamburg am Fischmarkt

Valsgaard Möbeldesign Hamburg GmbH

Große Elbstraße 39

22767 Hamburg

Tel. 040 3808760

http://www.boconcept-experience.de/hamburg

BoConcept Hannover

Valsgaard Möbeldesign Hannover GmbH

Osterstraße 26 / Ecke Windmühlenstraße

30159 Hannover

Tel. 0511 54358410

http://www.boconcept-experience.de/hannover

BoConcept launcht größte DESIGN SALE-Aktion aller Zeiten mit attraktiven Rabatten

Design-Sale-BoConcept

 

BoConcept Hannover und Hamburg am Fischmarkt machen Platz für die neue Kollektion und geben auf Ausstellungsware und wegen Materialüberständen in den Manufakturen attraktive Rabatte

„Vom größten BoConcept DESIGN SALE aller Zeiten“, spricht Ole Valsgaard. Die Kunden der Design-Stores in Hannover und Hamburg am Fischmarkt profitieren von der Notwendigkeit, dass die Stores fast 80% der aktuellen Kollektion räumen müssen. Grund ist die neue Kollektion 2014/2015, die zahlreiche neue Programme bringen wird.

Angeboten werden zahlreiche Ausstellungsstücke und viele Accessoires und Lampen-Sonderposten, die bis zu 50% reduziert sind. Da zusätzliche hohe Materialbestände in den Manufakturen vorrätig sind, gibt es während des DESIGN SALES sogar 20% Nachlass auf viele Polstermöbel und Wohnprogramme, die neu und individuell für den Kunden geplant und bestellt werden können. „Das Gute muss dem Neuen weichen“, so Valsgaard. „Unsere Designer in Dänemark haben viele neue Produkte für die neue Kollektion 2015 entwickelt. Leider müssen wir uns deshalb von top aktuellem Design verabschieden, einfach um den nötigen Platz zu schaffen für alle Neuheiten, die ab Herbst 2014 geboten werden“.

Der DESIGN SALE läuft vom 12.Juni bis zum 2. August 2014. Auf den Blogs von Hamburg am Fischmarkt und Hannover (siehe Kontakt) kann der Kunde alle Ausstellungsstücke im Vorfeld sichten. Individuelle Wohnraum-Planungen, auch mit der bewährten Home-Beratung durch die Innenarchitekten von BoConcept, sind – mit einem Preisvorteil von bis zu 20% – auch während des SALE-Zeitraums möglich.

BoConcept DESIGN SALE Prospekt als PDF: http://boconcept-experience.de/download/BoConcept_Design-Sale.pdf

Kontakt:

BoConcept Hamburg am Fischmarkt

Valsgaard Möbeldesign Hamburg GmbH

Große Elbstraße 39

22767 Hamburg

Tel. 040 3808760

http://www.boconcept-experience.de/hamburg

 

BoConcept Hannover

Valsgaard Möbeldesign Hannover GmbH

Osterstraße 26 / Ecke Windmühlenstraße

30159 Hannover

Tel. 0511 54358410

http://www.boconcept-experience.de/hannover

Vortragsveranstaltung in Hannover: Steuerliche Lösungen für die Arztpraxis

wetreu-hannover

 

Informationsabend der wetreu Steuerberatung aus Hannover, um den Verwaltungsaufwand für Fachärzte und Hausärzte in der Praxis gering zu halten, die Einkommens- und Vermögenssituation zu verbessern und um optimal im deutschen Gesundheitssystem zu wirtschaften

Der tägliche Druck in deutschen Arztpraxen ist Arzt und Patient bekannt. Zu der rein fachlichen Seite gehören in steigendem Maße verwaltungstechnische und dokumentarische Aufgaben, die Arzt und Personal oft überfordern. Vom Gesetzgeber kommen zu diesen Arbeitsabläufen zusätzlich noch alle Aufgaben rund um Geld und Steuern hinzu, die ebenfalls nicht vernachlässigt werden dürfen, bzw. erhebliche Auswirkungen auf die finanzielle Entwicklung der Arztpraxis haben.

Nach dem Motto: „Viel Leistung, wenig Zeit, kein Geld und dann noch das Finanzamt“ hat die wetreu Hannover Real Treuhand KG Steuerberatungsgesellschaft gemeinsam mit der wetreu Heinrich Brandes KG Steuerberatungsgesellschaft eine Vortragsveranstaltung konzipiert, die sich genau mit diesen Themen auseinandersetzt. Zielgruppe sind dabei Fachärzte und Hausärzte mit eigener Praxis, die tagtäglich vielseitigen Aufgaben und sinkenden Honoraren ausgesetzt sind.

In zwei Einzelvorträgen wird dem praktizierenden Arzt gezeigt, wie er in Zukunft Nerven und Geld sparen kann. Diplom-Ökonom Reimo Kuckel hat sich intensiv mit erstaunlichen Lösungen für Arztpraxen auseinandergesetzt und geht in seinem Referat an konkrete Hilfestellungen:

–       Faktoren einer erfolgreichen Arztpraxis

–       Potentiale erkennen

–       Was sind die effektivsten Hebel zur Erhöhung der Erlössituation?

Im zweiten Vortrag referiert Diplom-Finanzwirt Jürgen Pankow (Steuerberater wetreu Hannover) über ein heikles Thema, das unangenehme Folgen mit sich bringen kann: es geht um die Betriebsprüfung in der Arztpraxis. Als Fachmann baut er seinen Vortrag didaktisch auf und zeigt den anwesenden Ärzten in klaren Schritten und anhand von Beispielen, wie eine Praxis sich richtig auf eine anstehende Betriebsprüfung vorbereiten kann.

Dazu gehören die Bestimmung des richtigen Prüfungsansatzes für die Praxis und das Wissen um den Ablauf einer Steuerprüfung. Der Referent wird in seinem Vortrag die Prüfungsmethoden der Betriebsprüfer aufzeigen. Er wird verschiedene Möglichkeiten und Varianten aufführen und den Zuhörern den derzeitigen Stand um das aktuelle Wissen der neuesten Steuerrechtsprechung vermitteln. Damit geht jede Praxis sicher in die nächste Betriebsprüfung.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten zu einem Erfahrungsaustausch und zur Diskussion zur Verfügung. Auch für das leibliche Wohl ist seitens des Veranstalters gesorgt, ein kleines Buffet und Getränke stehen zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet am 11. Juni 2014 in der Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr statt. Veranstaltungsort: Akademie des Sports, Im Landessportbund Niedersachsen e.V., Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 bis 30 Personen begrenzt – eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Die Anmeldung erfolgt über wetreu Hannover, Frau Brigitte Matthies, Tel: 0511 946398-3 oder über E-Mail: b.matthies@wetreu.de

Kontakt und Anmeldung:

wetreu Hannover Real Treuhand KG Steuerberatungsgesellschaft

Devrientstraße 2

30173 Hannover

Tel.: 0511 946398-3

Fax: 0511 946398-55

Mail: hannover@wetreu.de

Internet: http://www.hannover.wetreu.de + http://www.brandes.wetreu.de

Pressearbeit: PR-Agentur aus Hannover http://www.fmpreuss.de

BoConcept Hannover steht für erstklassiges dänisches Möbel-Design

boconcept-hannover-experience

BoConcept Hannover kann nach einem halben Jahr in der Osterstrasse mit vorzeigbaren Erfolgen aufwarten. Nun informiert das Handelsunternehmen seine Kunden auch regelmäßig in seinem informativen Blog ‚BoConcept-experience.de’ über zahlreiche Design-Neuheiten und Aktionen

Seit einem halben Jahr präsentiert die Weltmarke BoConcept auch in Hannover erstklassiges dänisches Möbeldesign – denn der 20. deutsche Store von BoConcept eröffnete am 6. September 2013 in Hannovers City. Mit über 260 Stores in über 60 Ländern steht BoConcept für eine einzigartige Möbel- und Accessoire-Kollektion, die von namhaften Designern exklusiv entworfen wird. Zum Grand Opening im September waren 300 Gäste geladen, aus denen mittlerweile über 3.000 zufriedene Kunden geworden sind. Ein Ergebnis, das sich für den vergleichsweise kurzen Zeitraum sehen lassen kann.

Die Marke BoConcept verbindet seit über 60 Jahren dänisches Design mit urbanen Einflüssen. Jedes der hochwertigen und individuell planbaren Möbelstücke wird mit Liebe zum Detail entwickelt, die Mitarbeiter arbeiten mit Herzblut für ihre Produkte – von der Entwicklung bis zur Lieferung und Dekoration beim Kunden. Diese Philosophie spiegelt sich im Design wider: Der Stil ist nordisch schlicht, ohne kühl zu wirken und prägt seit Jahrzehnten die Einrichtungstrends der Zeit. Inspirationen für immer neue Modelle finden die namhaften Designer wie Henrik Petersen, Morten Georgsen, Karim Rashid und neuerdings auch das, mit zahlreichen Awards ausgezeichnete, Designstudio nendo aus Tokio dabei in den Metropolen der Welt. Die Leidenschaft für Design und schöne Möbel ist in jedem einzelnen Stück sicht- und spürbar und nimmt den Betrachter in eine eigene Design-Welt mit.

Neben den überzeugenden Kollektionen stehen maßgeblich die lokalen Franchise-Unternehmer für die Marke BoConcept. Der neue Store in Hannover wird von dem Dänen Ole Valsgaard betrieben, der bereits seit 14 Jahren den größten BoConcept Store Deutschlands in Hamburg am Fischmarkt betreibt. „Neben unserer einzigartigen Möbel- und Accessoire-Kollektion sind unser herzlich-dänisches Miteinander, meine motivierten Mitarbeiter und unsere Leidenschaft für gutes Design die Grundlage für unseren Erfolg. Wir sind einfach sehr persönlich und bieten, z.B. mit unserer kostenlosen Homeberatung und anschließender professionellen Planung durch unsere Innenarchitekten, einen Service, den andere nicht leisten können“, so Ole Valsgaard.

Mit viel Herzblut engagiert sich Ole Valsgaard bereits für lokale Kinder- oder Kultur-Projekte in Hamburg. „Nun sind wir in Hannover angekommen, und werden sicherlich auch in Hannover zu solchen Projekten unseren Teil beisteuern. Das macht uns Freude und ist immer sinnvoll“, so Valsgaard.

Zu der perfekten Darstellung von BoConcept Hannover gehört seit März 2014 der BoConcept Experience Blog: http://www.boconcept-experience.de/hannover. Hier wird regelmäßig über News und Aktionen, die neusten Einrichtungstrends, Designneuheiten und über Events im Store Hannover berichtet. Auch ein Blick hinter die Fassaden ‘How it lives – with BoConcept’ und Berichte über das lokale Engagement werden im Blog zukünftig präsentiert.

Kontakt:

BoConcept Hannover

Valsgaard Möbeldesign Hannover GmbH

Osterstraße 26 / Ecke Windmühlenstraße

30159 Hannover

Tel. 0511 54358410

http://www.boconcept-experience.de/hannover

Gynäkomastie – Männerbrust muss nicht sein

Kosmetische_Chirurgie_am_Kröpcke

 

Lieber straff und männlich in den Frühling

Frauen kommen oft mit dem Wunsch nach einer Brustvergrößerung (Augmentation) zum Chirurgen. Doch immer häufiger suchen auch Männer, die unter einer vergrößerten Brust (Gynäkomastie) leiden, Rat beim Chirurgen. Dr. Friedrich-Wilhelm von Hesler ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover. Er blickt auf viele Jahre Operationserfahrung an der Brust zurück: von Brustimplantaten zur Brustvergrößerung über Bruststraffungsoperationen bis hin zur Absaugung als Brustverkleinerung.

Hier beschreibt Dr. von Hesler warum es zu der Vergrößerung der männlichen Brust (Gynäkomastie) kommt und wie man diese beheben kann: „Eine Gynäkomastie passt nicht zum Bild des modernen, sportlichen Mannes. Doch wenn man die Ursachen abgeklärt hat, kann man auch die entsprechenden chirurgischen Maßnahmen ergreifen und die Brust mit minimalen Narben wieder auf Normalmaß bringen.“

Vergrößerte Männerbrust während der Pubertät

In hormonbewegten Zeiten wie der männlichen Pubertät kann ein Östrogenüberschuss dazu führen, dass vorübergehend die Brustdrüsen anschwellen. Dies ist immerhin bei ca. 75 Prozent der Jungen der Fall. Dr. von Hesler: „Diese pubertätsbedingte Vergrößerung der männlichen Brust verschwindet bei fast 95 Prozent von allein wieder. Man vermutet, dass Männer mit vergrößerter Brust stärker auf weibliche Geschlechtshormone ansprechen. Die uns bekannten Auslöser für eine Gynäkomastie können sogar östrogenhaltige Haarwässer sein, Drogen, Alkohol oder Anabolikagebrauch.“ Bei drei Prozent der männlichen Bevölkerung (das sind immerhin 1 Million Betroffene in Deutschland) bleibt die Gynäkomastie und kann mittels der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie behandelt werden.

Bei einer Gynäkomastie-Operation geht es darum, das Gewebe und das eingelagerte Fett zu entfernen. Dr. von Hesler: „Dabei ist darauf zu achten, dass besonders schonend vorgegangen wird. Dazu wird das Fettgewebe vorher durch eine spezielle Flüssigkeit aufgelockert, und anschließend durch eine winzige Kanüle abgesaugt.“ Die Operation kann sowohl in Lokalanästhesie als auch in Vollnarkose durchgeführt werden. Hierbei kommt dem Plastisch-Ästhetischen Chirurgen die langjährige Erfahrung bei Operationen an der weiblichen Brust zu Gute. Ob eine Absaugung reicht oder ob auch der Hautüberschuss entfernt werden muss, wird im Einzelfall individuell entschieden.

Weitere Informationen unter http://www.klinik-am-kroepcke.de

Kontakt:

Kosmetische Chirurgie am Kröpcke

Dr. med. Friedrich-Wilhelm von Hesler

Bahnhofstr. 1

30159 Hannover

Tel.: (0511) 326036

Fax: (0511) 324608

E-Mail: info@klinik-am-kroepcke.de

Internet: http://www.klinik-am-kroepcke.de

Pressearbeit: http://www.fmpreuss.de, Pressetext: Dr. Gabriela Teichmann http://www.teichmann-coaching.de

Dr. med. Friedrich-Wilhelm von Hesler ist seit 1994 Facharzt für Plastisch-Ästhetische Chirurgie und leitet seit 2009 die Kosmetische Chirurgie am Kröpcke. Er sammelte langjährige Erfahrungen als Chefarzt in Abteilungen für Plastische-, Ästhetische-, und Mammachirurgie in Berlin und Potsdam und ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC, VDPC) sowie in der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC).